Ausflugtipp: Abenteuer auf dem Sinnesparcour

Entdecken Sie das Kloster Oberschönenfeld bei Gessertshausen und den Sinnesparcour

Waren Sie schon einmal im Kloster Oberschönenfeld bei Gessertshausen? Kennen Sie das Naturpark-Haus und all die vielen Natur- und Walderlebnispfade rings um die renovierte Zisterzienserinnen Abtei? Nein? Das wäre ein schöner Ausflug…

Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms lud der Soldaten- und Kameradenverein Glöttweng/Landensberg mit Ihrem Vorsitzenden und Gastwirt Georg Fink, die Kinder und deren Eltern zu einem Besuch des Walderlebniszentrums Oberschönenfeld ein.

Kinder und Erwachsene sollten mit ihren Sinnen die Tiere und Pflanzen des Waldes kennenlernen. Mit der erfahrenen Naturparkführerin Cornelia Stimpfle machten sich 27 Teilnehmer auf den Weg. Was es doch alles zu entdecken gibt. Die Gruppe durfte einen Biber streicheln, die Stimmen von Vögeln lauschen und erraten, sowie am Staudenhaus ein Bienenvolk bestaunen. Mal rückwärtsgehend, mal mit verbundenen Augen, galt es die Natur bei strahlendem Himmel im schattigen Wald zu entdecken.

Wie riecht eine Wildschweinrotte und welche Spuren hinterlassen Dachs und Eichhörnchen? An der Hubertusquelle fischten die Kinder nach Bachmuscheln. Infotafeln informierten über unsere heimischen Laub- und Nadelbäume. Ein Aussichtsturm belohnte die Teilnehmer mit einem weiten Blick ins Schwarzbach-Tal. Vorbei an einem idyllischen Weiher, hin zu der Klostermauer, noch ein Blick in die großzügig angelegte Klosteranlage mit Biergarten. Am Klosterbrunnen galt es Abschied zu nehmen. Vorsitzender Georg Fink lobte die Naturparkführerin für ihr großes Engagement sowie die aufmerksamen Teilnehmer. Noch ein kurzer Besuch des großen Abenteuerspielplatzes, dann fuhr die Gruppe heim – wo ein kühles Getränk und ein leckeres Eis im Adler-Biergarten wartete.

Hier finden Sie das Kloster Oberschönenfeld und das Naturparkhaus:

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit